Dokumentieren_L1002668

Dokumentieren

Das Fotobüro dokumentiert die Schweizer Fotografiegeschichte zurück bis 1839. Wir sammeln Daten und machen diese frei zugänglich. Im Zentrum stehen Fotografinnen und Fotografen, Firmen, Agenturen, Korporationen, Verbände, Vereine, Sammler oder Wissenschaftler, die für die Entwicklung des Mediums eine Rolle gespielt haben oder noch immer spielen.
Wir sammeln Informationen und Dokumente zur Schweizer Fotogeschichte und legen diese systematisch ab. Die physische Dokumentation umfasst mehrere Laufmeter Dossiers zu Personen, Institutionen und ausgewählten Themen. Elektronische Dokumente werden in der digitalen Ablage archiviert.

 

Online-Lexikon fotoCH

fotoCH ist ein Online-Nachschlagewerk, das umfassend über die Schweizer Fotogeschichte Auskunft gibt. 2004 als Pilotprojekt fotoBE für den Kanton Bern lanciert, umfasst fotoCH heute Einträge zu über 16’000 Fotografinnen und Fotografen, wovon 8’600 für das Publikum einsehbar sind. Dem Lexikon ist ein Repertorium angegliedert, das über 200 Institutionen und ihre Bestände informiert. Seit Ende 2016 ist fotoCH ein Fotoportal angegliedert, das digital verfügbare Fotos zentral zugänglich macht.

Aktuell ist fotoCH in verschiedenen Sprachversionen verfügbar:

Deutsch: fotoCH

Französisch: photoCH

Italienisch: fotoCH

Romanisch: fotoCH

Englisch: fotoCH

Die Daten auf fotoCH werden laufend aktualisiert und ergänzt.

 

Vervollständigung der Daten in Zusammenarbeit mit den Kantonen und dem Fürstentum Liechtenstein

Im Rahmen eines dreijährigen Projekts, das von 2016 bis 2016 dauert und die Vervollständigung der Daten auf fotoCH bezweckt, ist fotoCH von der Konferenz der kantonalen Kulturbeauftragten KBK den Kantonen zur Unterstützung empfohlen worden.

 

Bibliothek
Die Bibliothek des Fotobüros Bern umfasst Publikationen und Zeitschriften zur Schweizer Fotografiegeschichte und ist auf Anfrage zugänglich.